Karneval 2019

Freuen sich auf den Sommer-Karneval in der Ökumenischen Mitte in Baccum (von links): Paul Overhoff, Heinz Dulle, Heiner Schomaker, Wilhelm Knollenborg, Werner Knabe, Andreas Löpker und Michaela Hilbers.

Lingen. Karneval im Sommer – das geht doch gar nicht. „Wieso nicht?“, fragte sich der Verein Ökumenische Mitte Baccum. Er lädt zum „Sommerkarneval“ am Samstag, 24. August, mit Live-Musik, Tanz und Büfett auf dem Platz der Ökumenischen Mitte zwischen den beiden Kirchen im Lingener Ortsteil ein.

Seit 2013 organisiert die Initiative um den früheren Ortsbürgermeister Heiner Schomaker für Bürger aus Baccum und weitere Gäste aus der Region besondere Veranstaltungen auf der Ökumenischen Mitte. Es gab schon „spanische Nächte“ (2013) und „griechische Momente“ (2015) und vor zwei Jahren eine „Westernnacht“. Nun kehrt der Karneval im Sommer nach Baccum zurück. Im Ort gibt es einen engagierten Karnevalsverein, der bei den großen Umzügen in Bawinkel und Emsbüren immer wieder durch fantasievolle Wagenmotive auffällt. Besucher des Abends dürfen also gerne auch kostümiert kommen. Für die besten Kostüme werden Preise verliehen. 

Wie die Arbeitsgruppe in einem Gespräch erläuterte, steht das Rahmenprogramm weitestgehend. „Special Guest“ ist Alleinunterhalter Stephan Rodefeld aus Melle, der seit 1980 als freier Schauspieler, Musiker und Moderator arbeitet.

Jede Menge Musik und Tanz gibt es auch von örtlichen Interpreten. Die „Village People“ und sogar „Helene Fischer“ stehen auf dem Programm. Die Künstler mögen „etwas“ anders aussehen, bringen aber ebenfalls viel gute Laune mit. 

Eintrittskarten zum Preis von fünf Euro  gibt es unter www.Baccumer-Mitte.de sowie bei Fehren in Ramsel und in der Volksbank in der Ortsmitte.

 

 
   
   
   

Öffentliche Stadtführungen 2019

 
Sie möchten mehr über Lingen erfahren? Nutzen Sie die Gelegenheit, die schönsten Ecken der Stadt Lingen zu entdecken und nehmen an einer der zahlreichen öffentlichen Stadtführungen teil.


Ortsteilführung BaccumÖkumenische Mitte Lingen/Baccum

 
In Baccum leben Katholiken und Protestanten seit Jahrhundert in einem emsländischen Dorf zusammen. Präsentiert werden die katholischen und die evangelisch- reformierte Pfarrkirche mit ihrer besonderen Architektur und ihren bemerkenswerten Ausstattungsstücken. Verbunden werden beide Kirchen durch einen großzügig angelegte Park – und Platzanlage, die neue „Ökumenische Mitte“, die allen Bewohnern und Gästen des Ortes offen steht. Die Themenführung erläutert die Geschichte der beiden Gemeinden, präsentiert die historischen Kirchenräume und verbindet das Ganze mit einem kleinen Spaziergang durch den Ortskern und die „Ökumenische Mitte“.


Termine:

Donnerstag, 15. August 2019, 17:00 Uhr
 
Treffpunkt:
Parkplatz an der Grundschule Baccum, Antoniusstr.4, 49811 Lingen